Rechtsbeistand u. Steuerberater

Erwin Hees

Schorndorfer Str. 28/1, 73262 Reichenbach
Telefon: 7153 9557-0
Mobil: 0172 768 36 26
E-Mail: kanzlei.hees@datevnet.de

Lexika

Rentenberechnung

Die Berechnung der Rente ist recht kompliziert, weil der persönliche Lebenslauf des Versicherten berücksichtigt wird. Klar ist: Wer länger oder höhere Beiträge als andere in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt, erhält später auch eine höhere Rente.

Entgeltpunkte, Zugangsfaktor, Rentenartfaktor und aktueller Rentenwert, das sind die wichtigsten Begriffe, die bei der Berechnung der Rentenhöhe der gesetzlichen Altersrente wichtig sind. Denn Grundlage für die Berechnung einer Rente ist die Rentenformel:

Monatliche Rente = Entgeltpunkte × Zugangsfaktor x Rentenartfaktor × aktueller Rentenwert

Beispiel

Siegfried Melzer wohnt in Wuppertal. Er hat 45 Jahre jeweils dem Durchschnitt aller Versicherten entsprechend verdient. Daraus resultieren 45 Entgeltpunkte (für jedes Jahr 1 Entgeltpunkt). Er nimmt seine Altersrente mit dem 65. Lebensjahr in Anspruch. Es gibt keine Zu- und Abschläge. Die Rente berechnet sich wie folgt:

  • Zugangsfaktor = 1,0

  • Rentenartfaktor = 1,0

  • aktueller Rentenwert (West) = 33,05 Euro

Die monatliche Bruttorente von Melzer beträgt 45 × 1,0 × 33,05 Euro × 1,0 = 1.487,25 Euro.